Montag, 22. November 2010

Näherin, dein Feind heißt Hausstaub

Ich wollte allen hilfreichen Helferinnen von hier meinen herzlichen Dank ausdrücken: Ich habe die Maschine zum zweiten mal aufgeschraubt und mit sündhaft teurem Air-Spray freigepustet. Dabei habe ich zwar keine nennenswerten Flusen mehr gefunden, aber der Leberwurst scheint die extra-Streichelportion gut getan zu haben und sie läuft wieder. So ganz traue ich ihr zwar noch nicht über den Weg, aber das wird noch.
Ich hätte ja nicht gedacht, dass so ein paar, harmlos daher kommende Hausstaubflusen meinem armen Maschinchen (und meinen Nerven) derart zusetzen können. Naja - wieder was gelernt.
Also, Danke Mädels, ohne euch hätte ich mittlerweile wahrscheinlich meine Fingernägel abgeknabbert.

Kommentare:

~Nicole~ hat gesagt…

Hallo Zora,
musste gestern abend auch an dich und dein Maschinchen denken... Meine hat nämlich auch das klopfen und zicken angefangen. Dann musste ich erstmal aufhören und ordentlich sauber machen. Ein Faden hatte sich verheddert und der rest war staubig... *bäh*
Eine selbstreinigende Nähmaschine wär toll... vorallem wenn man viel Filz oder Walk näht nervt es irgendwann! Ich hoffe du hast noch viel Freude an deiner Nähmaschine.
Gruss
Nicole

Zora hat gesagt…

Argh, das ist echt fies. Ich hoffe, sie läuft wieder!