Dienstag, 6. Januar 2015

Jahresmotto

Ich bin immer ein bisschen langsam, was Neujahrsvorsätze angeht. Aber ich habe immer das Gefühl, erstmal ein paar Tage des neuen Jahres ins Land gehen lassen zu müssen, um mir klar zu werden, was im neuen Jahr ansteht, was ich mir vornehme und was ich mir wünsche.

Dieses Jahr, soviel ist schon klar, wird durch Veränderungen und Neuerungen geprägt sein, auf die ich mich sehr freue. Durch das Ende vom Studium steht automatisch ein neuer Abschnitt bevor und ich denke, das wird ganz spannend. Dazu läuft natürlich die Suche nach einem Hof weiter, das sind schon zwei ziemlich große Punkte auf der Liste. Und die Imkerei soll dieses Jahr ja auch konkret werden, was mich mit einem ordentlichen Maß an Nervosität erfüllt. Gerade ist also ganz schön was in Bewegung.

Die letzten Tage wurde mir klar, dass ich mir dieses Jahr keine klassischen Vorsätze geben will, sondern mein Jahr unter ein Motto stellen möchte. Das habe ich bei anderen schon öfter mitbekommen und mag das gerne mal ausprobieren. Wie und ob das klappen wird, werde ich dann sehen.
Jahresmotto 2015: Offenheit
Jedenfalls, mein Motto für das Jahr 2015 ist "Offenheit".
Offenheit für neue Situationen, Menschen, Herausforderungen, Gelegenheiten, Ideen, Beschäftigungen, Orte, Gedanken,...

Diese Dinge werden eh kommen und daher möchte ich innerlich darauf vorbereitet sein. Ich möchte unbekümmert an die Dinge herangehen, neugierig, mit Entdeckerfreude und einem innerlichen "au ja!". Möchte nicht gleich meine Schubladen aufmachen und alles schön einsortieren, oder gleich meine ganzen Sorgen und Ängste auf das Unbekannte projizieren, sondern erstmal gucken, was ist und was sich daraus machen lässt.
Offen sein - nicht vorschnell abkanzeln, sondern bewusst über den Tellerrand blicken. Und weil das eine gehörige Portion Vertrauen und Gelassenheit verlangt, hab ich mir noch einen kleinen Zusatz gegönnt: Vertrau dem Prozess!

Und weil dieses Jahr so viele neue Prozesse ablaufen werden, möchte ich die Veränderung bewusst annehmen und suchen. Offen für Neues sein, auch wenn's unbequem wird. Konkret bedeutet das zum Beispiel:

...zu einer neuen Bank wechseln.
...einen guten Job finden.
...eine neue Fähigkeit lernen.
...ein neues Zuhause suchen.
...mehr mit Fremden reden.
...Dinge teilen und verschenken.
...inspirierende/motivierende Bücher lesen.

Offenheit - für mich ein sehr schönes und stimmiges Jahresmotto und ich bin total gespannt, wo es mich hinführen wird. Es hat mich jedenfalls schon mal dazu gebracht, mir einen neuen Destophintergrund zu basteln. War echt mal überfällig und so hab ich mein Motto jeden Tag vor der Nase.

Und jetzt bin ich erstmal offen für eure Ideen, was für eine Lektüre denn inspirierend und lesenswert sein könnte. Als Tipp: Alles in Richtung bewusstes leben und konsumieren, öko-korrektes Tun, Selbstversorgung, usw. würde schon mal in die richtige Richtung gehen. Aber, dem Motto getreu, bin ich auch offen für alle anderen Empfehlungen.

Kommentare:

fjonka hat gesagt…

Du kennst futurzwei.org?
Ich finde die "Geschichten vom Gelingen" gleichzeitig inspirierend, motivierend und sachlich oft interessant.
(Mir fällt beim schreiben ein - warst das Du, die über Harald Welzers Buch schrieb? Finde hier keine Blog-Suche, deshalb poste ich mal trotzdem ....)

Zora hat gesagt…

Hab schon von gehört, aber reingeschaut hab ich noch nicht. Danke für den Tipp!
Und genau, Welzer hatte ich vorgestellt. Das war in der Tat ein beeindruckendes und inspirierendes Buch!

LG Zora

einfacheinfachleben hat gesagt…

Hallo Zora,

da verweise ich mal spontan meine Blogseite Lesestoff & Blogs, da findest Du bestimmt etwas, was Dich interessiert und inspiriert ...

Ein gutes Jahr wünscht Dir
Anja aus Berlin

Zora hat gesagt…

Hallo Anja,
danke für den Link! Da sind gleich ein paar tolle Bücher dabei - echt toll!
LG Zora

Frau DingDong hat gesagt…

Hab auch gerade meine Gelesen 2014 gepostet, das einzige wofür ich aber da offen war, waren Schundromane :D

Aber als ernst gemeinter Buchtipp kann ich zwei Bücher empfehlen:

"Sachen machen" von Isabell Bogdan
und "Verrückt bleiben! mein Leitfaden für freie Radikale" von Else Buscheuer.

Beides meiner Meinung nach echte Geheimtipps, vor allem wenn man sich nicht mit schnöder Ratgeber-Literatur zufrieden geben will.

Viel Erfolg!!! :)

Zora hat gesagt…

Klingen beide nach sehr guten Empfehlungen! Danke dafür!
LG Zora

kampfkatze89 hat gesagt…

Mit was macht man denn solche schöne Grafiken?

Ich finde dein Motto sehr toll, dass sollte sich jeder ein bisschen vornehmen (ich denke da an Pegida und 2% Ausländeranteil in Sachsen (hoffe ich habs noch richtig im Kopf)).

Gruß Ramona

Zora hat gesagt…

Die Grafik hab ich mit Photoshop und einigen free Fonts gemacht. Ganz simpel.

Und ja, an Pegida hatte ich bei meinem Motto ursprünglich gar nicht gedacht, aber der Zusammenhang drängt sich ja eigentlich wirklich auf.
LG Zora

widerstandistzweckmaessig hat gesagt…

Offenheit ist eine gute Lebenseinstellung! Bewahre Dir dieses Motto auch über 2015 hinaus...

lg
Maria

Zora hat gesagt…

Ich hab's vor ;-)
Aber es ist schon irre, was dieses Jahr schon alles passiert ist. Wo es sich lohnt, offen zu sein. Plötzlich kommt auch mehr. Sehr schön ist das!
LG Zora