Dienstag, 29. Oktober 2013

Schrank-Upcycling zu später Stunde!

Nach dem Erfolg mit den Kissen, tiegere ich nur noch mit Argusaugen durch die Wohnung, und suche weitere einfachen Verschönerungsmöglichkeiten. Dabei fiehl gestern Abend mein Blick auf meinen Geschirrschrank. Eigentlich ein schönes Stück, nur leider steht er völlig unauffällig in der Gegend rum. Am liebsten hätte ich ihn ja lackiert, weiß mit knallgelber Rückwand, aber der Aufwand war mir für ein nächtliches Upcycling dann doch zu groß.
Schrank upcycling
Einfache Alternative: Die Rückwand bekleben. Wurde früher schon gemacht und ist heute auch keine minder schlechte Idee. Dafür habe ich einfach eine Bettwäsche auf die passende Größe geschnitten und die Rückwand liebevoll mit gefühlten 1000 Malerkrepp-Schlaufen beklebt. Den Stoff draufgepappt, glattgestrichen und die Überstände rundherum abgeschnitten. Fertig.
Ging schnell, kann rückgebaut werden, war super einfach und macht einen riesen Unterschied. Der Schrank ist dadurch viel heller geworden, bietet jetzt einen echten Hingucker und er wirkt, als ob er schon immer so ausgesehen hätte.
Entbiedert ist er jetzt zwar nicht, was eigentlich Ziel der Aktion war, aber dafür sieht man ihm jetzt wenigsten mal seine Alter etwas deutlicher an. Auch das ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.

Kommentare:

Nini und ihre Freunde hat gesagt…

Was kleine Dinge für Unterschiede machen können. Sieht wirklich toll aus!

LG,

Nini

Zora hat gesagt…

Ich war vom Ergebnis auch überrascht!
LG Zora