Montag, 17. Januar 2011

Techniktraining

Das neue Garn musste ich natürlich gleich anstricken und dabei eine neue Technik ausprobieren, die ich für diesen traumhaften Pullover brauchen werde: Zweifarbiges Stricken. Oh la la! Da hab ich einen ziemlichen Respekt vor.
Also habe ich mal wieder eines der wunderbaren Videos vom Nadelspiel.com zu Rate gezogen - ich finde die wirklich fantastisch und äußerst hilfreich - und mich reingefuchst.
Und ohne größere Probleme hat's tatsächlich geklappt! Natürlich sind Fehler drin und in der zweiten Musterreihe hat es mich dann auch rausgehauen. Aber prinzipiell bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden - innerhalb eines Abends hat die Technik gesessen! Meine Güte, wenn ich mich dran erinner, wie ich das Patentmuster geübt hab, das waren noch ganz andere Dimensionen der Ratlosigkeit.
Und trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, dass ich das Schwierigste bei dem Pulli noch vor mir hab.

Kommentare:

bellaina hat gesagt…

WOW die Vorlage sieht schon mal super aus, jetzt bin aber echt auf das Ergebnis gespannt!

Allerlliebste Grüße
Sabine

andrea (funnyfanny) hat gesagt…

und? wie lässt es sich verstricken?? ich bin echt erstaunt, wie gut die beiden farben verstrickt zusammen harmonieren, es sieht echt toll aus!! und ich weiss immer noch nicht genau, was ich mir draus machen soll *soifz*
liebe grüsse
andrea

Zora hat gesagt…

Verstricken lässt es sich gut! Ich suche aber noch ein dunkelbraunes Baumwollgarn für den Pulli zu Petrol dazu - die Kombi hat mir bei der Vorlage einfach super gefallen. Dann kann ich mir noch ein zweites Projektchen mit dem kupferfarbenen Garn überlegen...