Donnerstag, 11. November 2010

Wimpel für Faule

Für mein Ufo brauche ich eine Menge Wimpel. Und da ich mir gerne Arbeit spare, hab ich mir eine Wimpelkette für Faule ausgedacht. Sehr schnell gemacht und völlig ausreichend, wenn es jetzt nicht die große Kunst sein soll oder muss.

Und so geht's:
Einen Streifen in doppelter Wimpelbreite plus doppelter "Nahtzugabe" zuschneiden. Die Wimpel bis knapp vor den Rand schneiden (breite der 'Nahtzugabe'). Nach einigen Wimpeln kann man diese auf den Stoffstreifen umklappen und hat so eine Schablone. Ich find's hilfreich, dann schneidet man nämlich nicht aus Versehen die Wimpelkette durch.
So bekommt man mit einem Schnitt und ohne eine einzige Naht zwei Wimpelketten.
Für das Beispiel reicht mir eine kurze, für das UfO habe ich eine lange gebraucht, dafür einfach die beiden Ketten zusammennähen (dafür ist ein gleichmäßiges Muster natürlich sinnvoll - nicht so wie bei meinem Beispiel).
Die faulen Wimpelketten können, so wie alle anderen auch, vielfältig eingesetzt werden. Hier verziert sie ein Geschenk.




Kommentare:

RAMTAMTAM hat gesagt…

süße idee! werde ich auch mal probieren! danke schön.

glg anke

Zora hat gesagt…

gern geschehen!