Donnerstag, 4. November 2010

angefangen & angekommen

Ich war ein paar Tage unterwegs, noch die letzten Sonnenstrahlen einfangen und sommerliche Farben aufsaugen. Jetzt fühle ich mich gerüstet, um dem bösen, dunklen Winter entgegenzutreten. An meinem Mantel fehlen ja eh auch nur noch ein paar Kleinigkeiten...
Da die Temperaturen langsam wirklich schon den Winter ankündigen, merke ich doch deutlich den Mangel einer Mütze. Das hat mich die letzte Woche umgetrieben, nur leider befand ich mich in einer Gegend, in der offensichtlich so gar niemand strickt. Also ist Wolle Mangelware und wenn es sie gibt, dann nur in Alt-Frauen-Farben. Ich lag des Nächtens sogar wach und habe im Geist gestrickt - mehr brauch ich zu meiner Not ja wohl nicht zu sagen.
Gestern Nacht dann, auf dem Heimweg ein Zwischenstop in etwas heimatlicheren Gefilden: Ich steig aus dem Auto und stehe prompt vor einem Woll-Laden, der exakt die Wolle hat, von der ich seit Tagen phantasiert habe. Da blutet das Herz.
Zuhause habe ich dann den letzten auffindbaren Wollrest aufgestöbert. Nadeln habe ich erstaunlicherweise sogar reichlich, wenn man bedenkt, dass ich das letzte Mal als Teenie gestrickt habe. Aber dank dieser wunderbaren Seite konnte ich mein eingerostetes Wissen erstaunlich schnell reaktivieren. Und sogar verblüfft feststellen, dass ich auch linke Maschen schon mal gelernt hatte. Und nun teste ich, was ich alles hinbekomme und bin dabei stolz wie Oskar, auch wenn sich bei dem Anblick wahrscheinlich jedem erfahrenem Stricker die Fußnägel kräuseln.

Die oben gezeigte Seite ist übrigens richtig gefährlich, da gibt es unfassbar viele Gratis-Anleitungen und mir schwirrt der Kopf von all den Sachen, die ich gerne stricken würde. Besonders, wenn ich den sehr bescheidenen Grad meines Könnens beachte...

Und nun zu etwas völlig Anderem. Eine der mehr oder weniger erfreulichen Dinge, die eine Heimkehr nach längerer Zeit mit sich bringt, ist das leeren des Briefkastens. Diesmal wußte ich aber schon, dass es sich lohnen würde, weil ich die Rücksendung der kleinen Stoffrotation von ramtamtam schon sehnsüchtig erwartete. Und hier ist meine Ausbeute. Besonders der gestreifte Miller Stoff, den ich für große Mädchen zu verdanken habe, gefällt mir ausgesprochen gut. Vielen Dank dafür!

Kommentare:

für grosse mädchen hat gesagt…

Liebe Zora, endlich nun endlich schaue ich mir deinen blog in ruhe mal an ... ich mag den miller-stoff auch total gerne ... noch ein bissel mehr, falls du noch mehr brauchst gib mir bescheid. ich weiß nämlich lieder noch nicht so richtig was daraus entstehen könnte ...

Zora hat gesagt…

Oh, danke für das Angebot. Ich werd bei Gelegenheit drauf zurück kommen!
LG Zora

Ann hat gesagt…

Ich hab auch keine Mütze mehr, irgendwie sind alle liegengeblieben, Wolle hab ich noch so richtig schöne Wollwolle (ohne plastik;-), aber ich trau mich nicht so richtig anzufangen und das Jackenprojekt und diverse andere Sachen sind auch noch nicht fertig.

Zora hat gesagt…

Ich musste mich heute auch beherrschen, nicht noch ein Projekt anzufangen. Ich mag das gar nicht, wenn tausend halbfertige Sachen rumfliegen. Dafür wächst meine Nähliste unaufhörlich...

LG Zora