Dienstag, 5. Oktober 2010

Technisches Zeichnen

So langsam erinnert mich der Mantel eher an hohe Ingeneurskunst, als an Hobbyschneiderei. Das Innenfutter steht nämlich an und hält so manchen Hirnknoten parat.
Weil der Mantel ja ein warmer Wintermantel werden soll, hab ich mich entschieden, noch ein Volumenvlies dazwischen zu bauen. Das bügel ich auf den Futterstoff auf und vernäh so beide Schichten in einem Schritt. Doch dann kam mir die Erkenntnis, dass die Nähte in dieser Form total unförmig werden. Im Idealfall treffen dann nämlich im fertigen Mantel 2 Lagen Futterstoff, 2 Lagen Volumenflies und zwei Lagen Mantelstoff aufeinander. Keine gute Idee.
Also kam mir der clevere Gedanke das Volumenvlies ohne die Nahtzugabe zuzuschneiden und mittig auf die Futterteile aufzubügeln, damit ich nur Futterstoff in den Nahtzugaben hab. Hmm, und wie mach ich das jetzt?
Hin und her überlegt, wie ich an die Schnitteile in der richtigen Größe kommen könnte, ohne den Papierschnitt zu zerfetzen. Schlußendlich hab ich die Konturen des Papierschnittes auf das Vlies übertragen um dann in einem zweiten Schritt, mit Lineal ausgestattet, die Konturen 1,5 cm nach innen zu verlegen.

In einem dritten Schritt hab ich dann die zugeschnittenen Futterteile auf die äußeren Konturlinien gelegt und mit dem Futter zusammengesteckt. Hochgehoben, korregiert, festgebügelt. Und voilá, das Futter hat zu jeder Kante mehr oder minder 1,5 cm Abstand. Zum Saum hin deutlich mehr, weil das Vlies sonst nicht gereicht hätte der Mantelstoff dort ja doppelt liegt und ich dort kein Vlies braucht.

Kommentare:

Ann hat gesagt…

Ich muss gerade an mir selbst feststellen dass es Dinge gibt die zumindest kurzfristig mehr Befriedigung verschaffen als (MAmmut-) Nähprojekte.. ich gehe jetzt Eis kaufen...
Du schaffst das! (Ich bin schon so gespannt!!)

Zora hat gesagt…

Eis essen?! Das würde mir jetzt auch gefallen!
Vielen Dank für die aufmunternden Worte - ein bissl kann ich die grad schon gebrauchen. Ich stell mir so Projekte immer wesentlich einfacher vor, als sie dann tatsächlich sind. Eine effektive Form des Sebstbetrugs...
LG Zora