Donnerstag, 30. September 2010

Erste Schritte...

...sind erfolgreich am Mantel absolviert. Und was da so entsteht, lässt mich auf ein schönes Endergebnis hoffen. Denn mit dem ordentlich Nähen hab ich's normalerweise nicht so und mit dem ordentlichen Vorbereiten noch viel weniger. Stoff bügeln, bevor er angeschnitten wird? Den Fadenlauf akurat befolgen? Passzeichen auf Schnitteile übertragen? Nahtzugaben auseinanderbügeln? Äehm, reden wir nicht drüber.
Hand- und Augenmaß sollten reichen. *hüstel* Und immerhin hab ich beide Stoffe vorher gewaschen, worauf ich schon äußerst stolz bin!
Aber der Mantel wächst bisher in einer Art, die mich hoffen lässt, dass da trotzdem was durchaus Ordentliches bei raus kommt. Nicht, dass ich irgendwelche Passzeichen übertragen hätte...
Gestern gab's dann auch schon den ersten Patzer, der allerdings eher mit Schusseligkeit, denn mit schlechter Vorbereitung zu tun hatte: Ich habe Futterstoff unter die Schulterklappe gegenfüttern wollen. Gut gedacht, sogar gut gemacht - aber leider am falschen Teil. Naja, ich hab ja noch ein bissl Stoff über...


Kommentare:

Ann hat gesagt…

Oh ja ich bin auch eher so eine Intuitionsnäherin, es rächt sich nur manchmal irgendwie. Ein Tante von mir, Beruf Schneiderin, sagt dazu: "Bügeln und heften ist das halbe nähen." Und genau die eine Hälfte möchte ich dann gerne einsparen was leider dazu führt, dass ich erst stundenlang den Nahttrenner suche um ihn dann ausgiebig zu nutzen... soviel zur Zeitersparnis.
Ich bin gespannt auf neue Mantelfortschritte!
LG Ann

Zora hat gesagt…

Das kenn ich: Den Nahttrenner such auch auch ständig. Irgendwie hat der so eine eingebaute Verschwind-Funktion. Aber wie heißt es so schön? "Meister ich bin fertig - darf ich trennen?"