Donnerstag, 22. September 2011

kann denn Schoki Sünde sein?

EDIT: Mittlerweile mache ich eine plastikfreie und sehr viel günstigere Variante des Nutellas. Dafür nach diesem Rezept selber "Milchmädchen" anrühren, Schokolade in die fertige, heiße Kondensmilch raspeln, Nüsse direkt, ohne rösten oder schälen, mixen und reingeben. Und mit etwas Salz abschmecken. Das macht den Geschmack runder. Ergibt genau 1 Glas. Als Schokolade empfehle ich "die gute Schokolade", weil fair, CO2-neutral und plastikfrei.

meine Damen, irgendwie bin ich mit dem Thema Brotaufstrich noch nicht ganz durch. Seit Tagen habe ich nämlich Lust auf Nutella, aber es käme mir aber nicht in den Sinn, einfach welche/welches/welchen zu kaufen (wie ist eigentlich der korrekte Artikel zu Nutella??). Normalerweise decke ich mich nämlich mit fair gehandelter Schoko-Nuss-Creme aus dem Weltladen ein, nur komm ich seit Wochen an keinem mehr vorbei.

In der Schublade hatte ich aber noch eine Tafel Bio-Schoki und zwei Riegel Zotter Trinkschokolade. Immerhin sind die Riegel fair gehandelt und ich Luxusweib hab sie mit in den Topf geschmissen und geschmolzen, statt sie zu trinken. Das Rezept für der/die/das (wirklich, ich hab keine Ahnung) DIY-Nutella ist beinah erschreckend einfach und schmeckt sündhaft gut! Außerdem weiß ich was drin ist, und hab so ein Schokoaufstrich der wenigstens ein ganz kleines bisschen weltretterisch ist.


Für ein Glas brauchst du
100g ganze Haselnüsse
1 Tube Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)
ca. 120 g Schokolade
etwas Milch
etwas Öl

Zuerst die Haselnüsse anrösten. Während dessen die Schoki kleinhacken und im Wasserbad schmelzen. Sind die Nüsse angeröstet, die Haut abrubbeln - das geht gut in einem Küchentuch (ich bin mir nichtmal sicher, ob dieser Schritt wirklich nötig ist). Die Nüsse mit dem Mixer zerkleinern. Und weiter mixen und weitermixen. Irgendwann wird nämlich das Pulver fest und bappig. Eigentlich soll man weitermixen, bis eine recht flüssige Nussbutter entsteht, aber mein Mixerstab ist total verklebt und hat aufgegeben. Ich hab dann einfach etwas Sesamöl dazugegeben, bis der Bollen flüssig und cremig geworden ist - Nussbutter für Faule.

In die geschmolzene Schoki die komplette Tube Milchmädchen und die Nusscreme reinpfeffern, gut umrühren. Die Schoki wird dann sehr schnell ziemlich fest. Die Milch erhitzen und soviel unter Rühren dazugeben, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist. In ein ausgespültes Glas füllen und gleich probieren.
Nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern - keine Ahnung, wie lange das haltbar ist.


Die Creme schaut recht krümmelig aus, weil ich es ja nicht geschafft habe, die Nüsse zu atomisieren, auf dem Brot fällt das aber überhaupt nicht auf. Und schmecken tut sie einfach nur köstlich, richtig schön nussig und schokoladig. Lecker, lecker, lecker, sag ich da nur.

Kommentare:

Simone hat gesagt…

Ich liebe ja Nutella und bei nächster Gelegenheit werde ich Dein Rezept mal ausprobieren!

Ganz lieben Dank dafür!

Guten Appetit!
Simone

Zora hat gesagt…

Sehr gern geschehen! Und viel Spaß beim anschließenden Schlemmen!
LG Zora

[s.n.] hat gesagt…

hhmmm, da würd ich nu gern ma probieren! :)
sieht sehr lecker aus! :)

liebe grüße,
sarah.

Stjama hat gesagt…

Wow, das klingt sehr lecker! Das probiere ich vielleicht auch mal :)

Zora hat gesagt…

Haut rein Mädels, das Zeug lohnt sich echt *schleck*

Anonym hat gesagt…

Hab diese Woche mein Schockocremglas leergemacht. Da kam mir der Gedanke: plastikfreier Toast? Weil jeden Tag Semmeln holen ist zu viel Zeitaufwand. Außer Müsliessen bin ich auf noch keine Alternative gekommen. Hast du eine Idee für mich?

Lg Chrissi

Zora hat gesagt…

Ich bin nicht sicher, aber ich meine, mal in meinem Kaufland in der Brot-SB-Theke ein Kastenweißbrot gesehen zu haben, das sehr nach Toast aussah. Musst aber einen eigenen Beutel mitbringen, weil die Tüten des Ladens aus Plastik sind.
Ich hab's selbst noch nicht probiert, suche aber auch schon lange nach plastikfreiem Toast.

Ich frühstücke am liebsten Birchermüsli, aber im Winter darf es auch mal gerne ein Griesbrei sein. Und sonst natürlich mein selbstgebackenes Brot mit ganz vielen leckeren Körnern und Kernen drin.

LG Zora