Donnerstag, 7. April 2011

Brummschädel

Nein, ich hab nicht zuviel getrunken, und wetterfühlig bin ich auch nicht - und trotzdem raucht die Birne, als hätte ich eine Zigarette verschluckt.

Ich sitzte nämlich gerade an einer Ausarbeitung für einen Workshop, und Himmelherrgott, noch nie habe ich mich dermaßen heftig auf einen Workshop vorbereitet. Ich darf nämlich anderen Zirkuspädagogen ein Konzept vermitteln, dass ich im Rahmen meines Studiums entwickelt habe und seit einigen Jahren umsetze. Spannend ist das und aufregend!

Also sitze ich seit Tagen über Papieren und Büchern, lese, markiere, schreibe raus, fasse zusammen, entwickel Beispiele. Es wird Handouts geben und Übungen, Praxis und Theorie. Ich habe Erwachsene, Jugendliche und Kinder im Kurs, die alle zu ihrem Recht kommen wollen.
Wie gesagt, mir qualmt der Kopf...

Darum zur Ablenkung etwas völlig anderes, was mich ebenfalls seit Tagen beschäftigt, mich summen und träumen lässt. Zuhören und genießen ist da angesagt:

Kommentare:

frl. wunderschoenbunt hat gesagt…

das klingt aber spannend...was studiert man denn wenn man was mit zirkuspädagogen zu tun hat?

liebe grüße und gutes gelingen!

Zora hat gesagt…

Normalerweise studiert man Sozialpädagogik, ich hab aber einen Umweg über Philosophie genommen. Tja, und dann gibt es da spannende Querverbindungen zwischen beiden Disziplinen und darüber werd ich denen was erzählen.
Mal schauen, wie's ankommt...

Ann hat gesagt…

Ich will auch mitmachen!!! Letztes Semester hatte ich ein Theorieseminar ""Kreativ Lehren und Lernen" da haben verschiedene Gruppen Bereiche von Kulturpädagogik (Musik,Theater, Erlebnispädagogik etc. ...) vorgestellt. Die Leute die Zirkuspädagogik vorgestellt haben waren extrem unmotiviert und haben nur erzählt wie sie ein Projekt eventuell planen würden und was die Kinder ihrer Ansicht nach zu tun hätten( grauenhaft solche Leute auf Kinder loszulassen....), nix mit Praxis oder so. Das was du machst hört sich echt spannend an, erzähl mal wie es war! Viel Erfolg!
LG Ann

Zora hat gesagt…

Ohje, solche Leute sind aber nicht gerade die Zierde meiner Zunft *lach*. In der Regel sind Zirkuspädagogen total begeistert von dem was sie machen und entsprechend motiviert.
LG Zora

Ann hat gesagt…

Nein die Leute sind ja auch keine Zirkuspädagogen, sondern angehende Lehrer die sich vorstellen, dass Kinder halt das machen sollen was die sich als Lehrer vorstellen und selbst aber auf dem Gebiet nix zu bieten haben. Die haben Zettel ausgelegt mit "Pyramidenfiguren" und erläutert, dass sollten sich die Kinder anschauen und anhand der dargestellten Zeichnung nachmachen??? Ich: Zeigt ihr denen dass dann?Helft ihr den Kids? Darauf böse Blicke: Nein wieso denn? Ich find da kann mensch nur hoffen, dass diese Leute nie ein Kulturpädagogikprojekt mit Kids machen, weil die denen dann auch noch die Lust an kreativen Sachen austreiben. So jetzt hab ich aber abgelästert;)
Lieber sollen so Projekte von solchen ambitionierten Leuten wie dir gemacht werden:) LG und viel Spaß Ann

Zora hat gesagt…

Ich hab auch solche Artistikkarten - die haben schon ihren Sinn, wenn sie mit Anleitung usw. verbunden werden...
Naja, solche Leute sollten wohl gar nicht auf Kinder losgelassen werden, egal in welchem Setting...
LG Zora