Montag, 10. November 2014

müllfreier Postversand

In letzter Zeit hab ich unglaublich viele Briefe, die ich zur Post trag. Soviele, dass mir mal wieder die Briefmarken ausgegangen sind und ich Nachschub brauchte. Und dort, auf der Post, ist mir ein Weg eingefallen, wieder etwas Müll einzusparen.
Auf Nachfrage hat der nette Postbeamte mir meine Briefmarken nämlich direkt von der Rolle verkauft. So ganz nostalgisch aus diesem Spender raus, die immer am Schalter stehen und Briefmarken mit verschiedenen Werten haben.
müllfrei Briefe verschicken mit klassischen Marken von der Rolle
Ich erinnere mich an eine Zeit, wo das die normale Art war, Briefmarken zu kaufen. Man sagte wieviele man wollte und der Beamte zählte sie einem von der Rolle ab.
Dann kamen die selbstklebenden Marken, die ich als Kind super chic fand und die die alten Briefmarken fast komplett verdrängt haben. Wenn man nichts anderes sagt, bekommt man selbstklebende Marken in diesen Heftchen aus beschichtetem Papier. Findet jeder praktisch und am Ende fliegt das Heftchen weg.

Klar, es geht da für mich persönlich nicht um Massen an Material. Aber wenn ich mir vorstelle, wieviele Briefmarken täglich auf Umschläge geklebt werden, dann bekommt das schon wieder eine ganz ordentliche Relation uns es lohnt sich, den kleinen Mehraufwand, die Marke befeuchten zu müssen, in Kauf zu nehmen. Für mich wird's keine selbtklebenden Marken mehr geben. It's simple as that.
müllfrei Briefe verschicken mit Direktrecycling Briefumschlägen
Und nicht nur bei den Briefmarken spar ich unnützen Müll, auch meine Briefumschläge kommen seit Jahr und Tag müllfrei daher: Ich nutze welche, die aus alten Landkarten hergestellt werden und die durch Direkt-Recycling Unmengen an Papier und Energie einsparen. Toll sehen sie auch noch aus und ich bekomme ganz oft Komplimente dafür. Hier gibt es sie bei Memo, hier ist der Shop des Unternehmens. Ich hab auch mal selber aus einem alten Dirke-Atlas gebastelt, aber dafür muss man drei Tage krank auf der Couch liegen und zu sonst nichts in der Lage sein, sonst lohnt sich die Arbeit nicht.
Ach ja, und wie immer: Ich bekomm kein Geld für den Hinweis, ich find diese Briefumschläge einfach bloß hammer und freu mich, wenn sie viel benutzt werden!

Kommentare:

Marlia hat gesagt…

Die Briefumschläge von dir habe ich auch schon bewundert, wirklich klasse :-) Wenn mein Vorrat hier aufgebraucht ist, werde ich mir auch solche bestellen, die sind wirklich klasse!
Briefmarken kaufe ich auch von der Rolle bzw. manchmal gibt es auch Nicht-Selbstklebende in so Blöcken. Mir ist es schon öfter passiert, das ich dabei blöd angeguckt werde mit dem Kommentar "aber selbstklebend ist doch so viel praktischer". Hm, nein.

Viele liebe Grüße,
Marlia

Fräulein Rucksack hat gesagt…

Nicht nur wegen des Plastiks, ich mag die Selbstklebenden einfach nicht. Meist wird man nur schief angeguckt wenn man "Die zum Ablecken" verlangt.
Gruß!

Möhrchen hat gesagt…

Eine gute Idee, ich find die nicht-selbstklebenden irgendwie auch hübscher :) Ist sicher nur Nostalgie. Ich hatte als Kind mal ein Briefmarkenalbum :D

Diese Briefumschläge haben mir auch schon immer gut gefallen :) Meine Mutter hat die mal gekauft, aber leider etwas Pech gehabt - sie waren einfach nur Blau auf der Innenseite, weil sie irgendeinen Ozean erwischt hat :D

Zora hat gesagt…

@ Marlie: Siehst du, und ich hab ewig gebraucht, um auf die Idee mit den Briefmarken von der Rolle zu kommen. Und andere machen das einfach schon längst.

@ Fräulein: Ja, er hat mich auch wirklich irritiert angeschaut, also, die Erfahrung kann ich bestätigen.

@Möhrchen: Haha, Ozean, sehr geil! Meine langen Briefumschläge sind auch zu 98% Legende, was mir auch nicht so gut gefällt. So ist das halt, man weiß nicht, was man kriegen wird.

diesmileykiste hat gesagt…

Hey,

der Link zu Memo führt leider nicht auf die Briefumschläge. Find sie supertoll und da meine hier langsam zur Neige gehen, wäre das eine gute Sache. =)

Stimmt, die selbstklebenden sind garnicht besser als die anderen. Aber wie mit allem ist das Gewöhnungssache. Umso öfter die Leute merken, dass jemand nicht die selbstklebenden haben will, umso eher denken sie auch mal nach, warum das wohl sein könnte.... ;) Von daher ist es ein gutes Zeichen, wenn sie irritiert sind. Besser wäre natürlich, wenn sie sich freuen, weil sie das schon immer so machen. =)

Viele Grüße =)

die Smileykiste

Zora hat gesagt…

Oh, echt? Sorry!
Du kannst sie aber ganz leicht bei Memo über die Suchfunktion finden.
LG Zora

Blashyrkh hat gesagt…

So gut die Idee des Direktrecyclings ja auch ist: Mir ist das eindeutig zu teuer! 15 Euro für 100 Umschläge sind mehr als das Sechsfache dessen, was ich bei Rossmann für ungebleichte Umschläge zahle.

Zora hat gesagt…

Ja, der Preis ist gesalzen, das geb ich zu. Aaaaber:
Noch kein andere Briefumschlag hat dazu geführt, dass ich Reaktionen von den Empfängern bekommen habe, die sich unbedingt zu den Umschlägen äußern mussten (einmal sogar per Postkarte).
Uuuund: Für gute, aber kostspielige Produkte bin ich mittlerweile regelrecht dankbar, weil ich so immer einen Geburtstags- oder Weihnachtswunsch parat habe, falls jemand fragt. Vielleicht ist das ja ein Weg für dich..
LG Zora