Donnerstag, 27. Januar 2011

Zettelwirtschaft ade!

Schon seit einer gefühlten Ewigkeit bin ich auf der Suche nach einem schönen Notizheft, das sehr klein und sehr hübsch sein soll. Ich schreib nämlich so gerne Listen: to-do-Listen, Geschenkelisten, Belohnungslisten, Ideenlisten, Nählisten, Gästelisten, Motivationslisten, Entrümpelungslisten und, und, und.
Und diese ganzen Listen schreib ich auf kleine Zettelchen, die dann überall rumfliegen, verloren gehen, aus versehen entsorgt werden und bis dahin einfach doof aussehen.

Jetzt hat es mir gereicht und eine Stimme in mir wollte unbedingt eine schöne Lösung für diese Zettelwirtschaft. Also war selber basteln angesagt. Und weil's echt kindergartenmäßig einfach geht und obendrein noch schnieke ausschaut, zeig ich euch, wie ich's gemacht hab:

Tutorial: Notizheftchen basteln

Für solche Notizheftchen brauchst du festes, schönes Papier, 5 Bögen Kopierpapier, Nadel, Faden (besonders anspruchsvolle Menschen verwenden farblich passenden), Cutter und einen Stichel. Wenn du keinen hast, geht auch eine sehr stabile Nadel. Statt Nadel, Faden und Stichel kannst du natürlich auch mit der Nähmaschine drüberbrettern - das geht eindeutig schneller.

Das feste Papier schneidest du auf die passende Größe für dein Notizbüchlein zu - das wird der Einband. Das Kopierpapier schneidest du etwas größer zu als den Einband. Später kann sich ein bissl was verschieben, dann ist es gut, etwas Spielraum zu haben. Ich habe pro DinA-4 Blatt zwei Bögen rausbekommen, das Notizbüchlein besteht am Ende also aus zehn Blatt plus Einband.

Tutorial: Notizheftchen basteln
Erst den Einband in der Mitte falten, dann das Kopierpapier, den Einband auf die gefalteten Bögen schieben. Mit dem Stichel oder einer festen Nadel von der Außenseite her in die Falz Löcher vorstechen. Die Löcher nicht zu eng setzen, damit keine Soll-Reiß-Stelle entsteht. Mit dem Faden nähen - einmal hin, einmal zurück, dann wird es schön stabil.

Tutorial: Notizheftchen basteln

Büchlein fest zusammendrücken und mit dem Cutter die Seiten zurückschneiden, so dass Einband und Bögen bündig abschließen.
Tutorial: Notizheftchen basteln
Voilá - fertig!
Und damit kann die Zettelwirtschaft abdanken - ich nehm keine Post-it's mehr in die Hand, wenn ich dafür meine neuen Notizheftchen angrabschen kann. Schnell nachgebaut sind sie auch und dazu noch geschenketauglich - da werd ich sicher noch öfter Nachschub produzieren.

Kommentare:

andrea (funnyfanny) hat gesagt…

du bist auch immer für ne überaschung gut ;O) schick geworden!
liebe grüsse
andrea

Anja hat gesagt…

Geniale Idee, aber kann man das nicht auch mit der Maschine statt mit der Hand nähen? *g*

LG
Anja

HeimatKinder hat gesagt…

Sehr schöne Idee. Ich werde das mal mit der Nähmaschine probieren!

Liebe Grüße und einen schönen Abend,
Suse

Zora hat gesagt…

Ja, mit der Nähmaschine geht es bestimmt auch gut! Ich hab mich das nicht getraut, weil ich keine Idee hatte, wie ich die Fadenspannung da einstellen muss.

"Pauline unterwegs" hat gesagt…

Die sind wirklich super geworden Zora! Das muß ich auch gleich mal ausprobieren....

Liebe Grüße

Sandra

Demoiselle Libellule hat gesagt…

Die Hefte sind toll! Ich muss nur immer aufpassen, dass ich nicht zu viele Hefte gleichzeitig beschreibe und mich dann doch "verhefte" anstatt zu verzetteln ;-)

Liebe Grüße

Bea

Zora hat gesagt…

@Bea: Ich hab jedem Heft ein Thema gegeben, damit ich die Übersicht behalte. Bei zweien is das ja noch nicht so schwer, aber bei den beiden wird es wohl nicht bleiben.
LG Zora